Trusk Security GmbH

Pfungen ZH - Unbekannte sind in Einfamilienhaus eingedrungen und haben Frau bedroht und gefesselt

16.03.2016 18:01:08 | AHWEB
 
Anzeige
Unsere City-Patrouillen minimieren auch Gewalteinwirkung und Eigentumsdelikte in Innenstädten oder Quartire, zeigen dort kontinuierlich Präsenz und beugen Straftaten vor.
Die Kantonspolizei Zürich hat, unterstützt durch die Kommunalpolizeidienste Küsnacht und Zumikon, am frühen Donnerstagmorgen (7.1.2016) beim Bahnhof Herrliberg-Feldmeilen einen Mann verhaftet, der kurz zuvor einen Automaten aufgebrochen hat.

Zwei unbekannte Täter sind am Mittwochmorgen (16.3.2016) in Pfungen in ein Einfamilienhaus eingedrungen und haben die allein anwesende Bewohnerin überfallen. Ohne Beute gemacht zu haben, flüchteten die Unbekannten. Das Opfer blieb physisch unverletzt.

Kurz nach 7.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass es in einem Einfamilienhaus in Pfungen zu einem Raubversuch gekommen sei. Die sofort ausgerückten Polizisten trafen in der Liegenschaft auf eine Bewohnerin, die zum Zeitpunkt des Überfalls allein zu Hause war. Die unbekannten Täter hatten sich Zutritt zum Einfamilienhaus verschafft und die Frau bedroht und gefesselt. Nachdem sie die ganze Liegenschaft durchsucht hatten, flüchteten sie daraufhin in unbekannte Richtung, ohne etwas erbeutet zu haben. Das Opfer, welches physisch unverletzt blieb, konnte selbst Hilfe organisieren.

Die sofort eingeleitete Fahndung nach den unbekannten Tätern blieb bisher erfolglos. Nebst dem Einsatz eines Polizeihundes wurde auch der Polizeihelikopter aufgeboten. Die Ermittlungen zur Ergreifung der unbekannten Räuber sind nach wie vor im Gange.

Autor/Quelle: Kapo ZH